Aktuelles
/Fotos-intern/home_news/normal_schild_1.jpg

Öffentliche Veranstaltungen

  • 19.10.2017: CNMPB Nobel Lecture 2017 with Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stefan W. Hell
    Öffentliche Veranstaltungen
    Donnerstag, den 19. Oktober 2017, 17 Uhr,
    Aula am Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen

    CNMPB Nobel Lecture 2017 with Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stefan W. Hell

    Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan W. Hell, Awardee of the Nobel Prize in Chemistry 2014 and speaker of the CNMPB, will give the  Nobel Lecture 2017 entitled "Optical microscopy: the resolution revolution".

    Plakat

     

DenkBAR

  • 26.09.2017: Lärm als Ursache für einen versteckten Hörverlust?
    DenkBAR
    Dienstag, den 26. September 2017,
    Apex, Burgstr. 46, 37073 Göttingen

    Lärm als Ursache für einen versteckten Hörverlust?

    Prof. Dr. Tobias Moser (Universitätsmedizin Göttingen & SFB889), Prof. Dr. Dirk Beutner (Universitätsmedizin Göttingen)

    MitDenken, MitReden, MitStreiten - das Göttinger DFG-Forschungszentrum und das Exzellenzcluster Mikroskopie im Nanometerbereich und Molekularphysiologie des Gehirns (CNMPB) und der Sonderforschungsbereich 889 laden wieder ein, in entspannter Atmosphäre Aktuelles aus den Neurowissenschaften zu diskutieren. Thema dieser DenkBAR ist der versteckte Hörverlust und seine Ursachen.

    Diskutieren Sie mit den Experten Prof. Dr. Tobias Moser (Universitätsmedizin Göttingen, SFB889 und EXC Initiative Multiscale Bioimaging) und Prof. Dr. Dirk Beutner (Universitätsmedizin Göttingen).

    Ankündigungsplakat

    organizer: CNMPB in Kooperation mit SFB889, EXC-Initiative Multiscale Bioimaging
    publisher: cnmpb
  • 24.10.2017: Wie Autoantikörper unser Hirn beeinflussen
    DenkBAR
    Dienstag, den 24. Oktober 2017,
    Apex, Burgstrasse 46, 37073 Göttingen

    Wie Autoantikörper unser Hirn beeinflussen

    Prof. Dr. Dr. Hannelore Ehrenreich (MPIem), Prof. Dr. Jürgen Wienands (UMG)

    Die DenkBAR bietet die Gelegenheit Wissenswertes und Meinungen über aktuelle Themen der modernen Neurowissenschaften zu erfahren und in entspannter Atmosphäre mit Wissenschaftlern zu diskutieren. Gestartet wird mit Kurzvorträgen von Göttinger Wissenschaftlern, die sich im Anschluss der Diskussion und den Fragen des Publikums stellen. Das Motto der DenkBAR: Querdenken gefragt, Einmischen erwünscht!

    Ankündigungsplakat

     

    organizer: CNMPB
    publisher: CNMPB

Studierende und Fortbildung

  • CMPB Student Class Seminar Series
    Studierende und Fortbildung
    ENI, Grisebachstr. 5, 37077 Göttingen

    CMPB Student Class Seminar Series

    various
    The CMPB student class seminars are organized on regular basis at the European Neuroscience Institute. Subsequent to the seminar the attending students are invited to join the student social for informal discusssions with peers or student representatives, networking and group spirit.
    organizer: CNMPB
    publisher: cnmpb
 

CNMPB
Mikroskopie im Nanometerbereich und Molekularphysiologie des Gehirns
Exzellenzcluster 171 — DFG Forschungszentrum 103

Das menschliche Gehirn ist eine der komplexesten Strukturen, die die Natur jemals hervorgebracht hat. Mindestens einhundert Milliarden Neurone und zehn mal so viele Glia-Zellen bilden ein kompliziertes Netzwerk, das tagtäglich Außergewöhnliches leistet - wie z.B. Wahrnehmen, Lernen und Erinnern. Die moderne Molekularphysiologie untersucht dabei wie die molekularen Prozesse in Zellen und Zellverbänden komplexe physiologische Netzwerkprozesse des Gehirns steuern. Umfassende Kenntnisse dieser Vorgänge sind Voraussetzung für ein besserers Verständnis von Krankheitsprozessen und für die Entwicklung verfeinerter Diagnose- und Therapienverfahren von Erkrankungen wie dem Morbus Parkinson oder der Schizophrenie. Das CNMPB verfolgt diese Ziele mit einem interdisziplinären Forschungsprogramm.

Molekulare Abläufe in Nervenzellen können am besten mit Hilfe hochauflösender Mikroskope untersucht werden. Neueste Entwicklungen, wie beispielsweise die STED-Mikroskopie, erlauben es uns mittlerweile Strukturen in lebenden Zellen im Nanometerbereich zu beobachten. Im Rahmen des Exzellenzclusters werden verschiedene Mikroskopie-Methoden weiterentwickelt, um noch höhere Auflösungen zu erzielen, um sie den Anforderungen moderner molekularbiologischer Experimente anzupassen und die oben skizzierten Fragestellungen zu adressieren.

Links: